Maßnahmeplan "Bürgerfreundliche Verwaltungssprache" beschlossen

Veröffentlicht am 18.04.2010 in Verbraucherschutz

Die Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin (BVV) hat beschlossen, dass Verwaltungsschreiben in Zukunft leichter verständlich werden sollen.

Kernpunkte des Beschlusses sind die Vermeidung überflüssiger Anglizismen, einschüchternden Paragrafengerassels sowie schwurbeligen Beamtendeutschs.

"Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass der Maßnahmeplan fast einstimmig beschlossen wurde", sagt der Bezirksverordnete Torsten Hofer (SPD), Mitglied des Eingabenausschusses. "Das Bezirksamt Pankow hat nun ein Jahr Zeit, die Maßnahmen umzusetzen."

Als Arbeitsgrundlage, um das Ziel einer bürgerfreundlichen Verwaltungssprache zu erreichen, sollen die Handbücher des Bundesverwaltungsamts (vgl. die Links unten) dienen. Auch soll den Beschäftigten des Bezirksamts die Möglichkeit geboten werden, Weiterbildungsveranstaltungen zu besuchen.

"Um den Beschäftigten nicht das Gefühl zu geben, mit der Umsetzung des Maßnahmeplans allein dazustehen, soll die politische Spitze im Bezirk - also Bezirksbürgermeister und Stadträte - mit gutem Beispiel vorangehen und ihrerseits ein gut verständliches Deutsch verwenden", so Torsten Hofer.

Bezüglich des Dauerbrenners "geschlechtergerechte Verwaltungssprache" soll der Ausschuss für Gleichstellung zusammen mit dem Bezirksamt eine das gesamte Bezirksamt bindende einheitliche Sprachregelung erarbeiten; diese soll in Einklang mit dem natürlichen Sprachgefühl sowie den amtlichen Regeln der deutschen Rechtschreibung stehen (d.h. kein Binnen-I, sondern Paarformeln und Partizipialkonstruktionen).




Mit dem BVV-Beschluss setzt die SPD Pankow zudem ein Versprechen aus ihrem kommunalen Wahlprogramm 2006-2011 (Link) um.

Darin heißt es:

  • Wir wollen (...) eine allgemein verständliche Amtsprache im persönlichen Kontakt und im Schriftverkehr der Pankower Bezirksverwaltung und öffentlichen Einrichtungen erreichen.


Zum Runterladen:


Der BVV-Beschluss zum Nachlesen (PDF-Datei):


Weitere Materialien zur Vertiefung (PDF-Dateien):

 

Sei dabei!

Mitglied werden

Stark für Berlin.

SPD Pankow
Torsten Hofer
Klaus Mindrup
Sylvia-Yvonne Kaufmann

Was steht an im Kiez?

Abt.-Versammlung SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
23.01.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Abt.-Vorstand SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
13.02.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Abteilungsversammlung Wilhelmsruh-Rosenthal (mit Wahlen)
20.02.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr

Restaurant Dittmann's, Hauptstraße 106, 13158 Berlin

Abt.-Versammlung SPD Niederschönhausen-Blankenfelde (mit Wahlen)
27.02.2018, 19:00 Uhr - 27.02.2018

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Abt.-Vorstand SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
13.03.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

 Alle Termine

Stark im Norden