Verdienstorden für Alex Lubawinski

Veröffentlicht am 19.03.2012 in Deutschland
Alex Lubawinski

Alex Lubawinski erhält das Bundesverdienstkreuz. Die feierliche Verleihung findet im Verlauf dieser Woche im Rathaus Pankow statt.

Pankows Bezirksbürgermeister Matthias Köhne wird den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland im Auftrag des Bundespräsidenten an Alex Lubawinski überreichen.

Alex Lubawinski hat seit dem Herbst 1989 mit seinem Wirken sowohl beruflich als auch ehrenamtlich ungewöhnlich engagiert zur Stärkung und Entwicklung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes beigetragen. Aus seinem Handeln sind nachhaltig Strukturen entstanden, von denen viele Menschen dauerhaft partizipieren und die der Verständigung dienen.

Insbesondere hat er durch seine deutsch-polnische Begegnungsarbeit dazu beigetragen, dass mit der polnischen Partnerstadt Kolberg ein reger freundschaftlicher Austausch stattfindet, der in viele gesellschaftliche Bereiche hineinreicht. Für diese Arbeit ist er von polnischer Seite vielfach geehrt worden.

Durch sein persönliches Engagement entstanden sehr viele Kontakte, deutsch-polnische Begegnungen und Freundschaften.

Seine ehrenamtliche Arbeit gilt seit der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen Pankow und Kolberg im Jahr 1994 bis heute dem Aufbau und dem Ausgestalten dieser Städtepartnerschaft. 1999 gründet sich der Verein „Freunde Kolbergs“ e.V., dessen Vorsitzender er seitdem ist.


Weitere Infos:

 

Homepage SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 1 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

Verdienstorden für Alex Lubawinski

[b]Danke Herr Lubawinski, Aus Anlass der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes möchte ich mich persönlich für ihr Tätigkeit für das Deutsch-Polnische Zusammenleben und den Auf- und Ausbau der Städtepartnerschaft Pankow-Kolberg bedanken. Ohne Ihre aufopferungsvolle Unterstützung könnten die Pankower bei ihren zahlreichen Reisen nach Kolberg, nicht so oft das Motto der Fußball WM 2006 empfinden:” Zu Hause bei Freunden”. Möge Ihnen in Ihren vielen Ehrenamtlichen Tätigkeiten immer die Freude am aktiven Handeln erhalten bleiben. Mit respektvollen und freundlichen Grüssen Ihr

Autor: Andreas Jensen, Datum: 31.03.2012, 14:55 Uhr


Sei dabei!

Mitglied werden

Was steht an im Kiez?

Abteilungsversammlung der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal
18.06.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr

Restaurant Dittmann's, Hauptstraße 106, 13158 Berlin

 Alle Termine

Stark im Norden

Suchen