Liebe Pankowerinnen und Pankower!


Torsten Hofer

Der beste Zeitpunkt, in die SPD einzutreten, ist jetzt!

Vom Fernsehturm hat man den besten Blick auf unsere Stadt. Wir leben in der schönsten Stadt Deutschlands. Wir leben in der Stadt der Freiheit.

Bei der Berlin-Wahl am 18. September 2016 haben Sie mich mit Ihrer Erststimme ins Abgeordnetenhaus gewählt. Damit bin ich Ihr direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis Pankow 2.

Ich vertrete Wilhelmsruh, Niederschönhausen, Blankenfelde, Rosenthal und Französisch Buchholz im Berliner Abgeordnetenhaus.

Auch bei der Zweit- und Drittstimme ist die SPD innerhalb unseres Wahlkreises die stärkste politische Kraft.

Wir krempeln die Ärmel hoch: Wir erneuern die kommunale Infrastruktur. Schulen und Verwaltungsgebäude werden saniert. Es gibt mehr Personal im öffentlichen Dienst. Die Ausbildung wird verstärkt. Wir packen den Verkehr an. Die Daseinsvorsorge wird ausgebaut.

Sie können sich gern mit Ihren Anliegen an mich wenden.

Anpacken! Für Pankow.

Es grüßt Sie herzlich

PS: Ich bin auch in den Sozialen Medien für Sie erreichbar. Folgen Sie mir jetzt auf Facebook, Twitter und Instagram, um nichts zu verpassen:

 

25.08.2020 in Topartikel Berlin

Rechnungshof wird gestärkt

 

Mit dem neuen Rechnungshofgesetz stärken wir den Rechnungshof von Berlin:

  • Die Rechnungshofpräsidentin erhält erstmals das Rederecht zum Jahresbericht im Parlament.
  • Wir heben die starre Altersgrenze für Prüferinnen und Prüfer bei der Einstellung auf.
  • Die Befangenheit wird neu geregelt.
  • Zudem ist das Gesetz nun geschlechtergerecht formuliert.

Der Pankower SPD-Abgeordnete Torsten Hofer hat als Sprecher für Haushaltskontrolle die Rede zur zweiten Lesung des Gesetzes gehalten.

Das Gesetz wurde daraufhin einstimmig vom Abgeordnetenhaus beschlossen.

10.05.2020 in Geschichte

Gedenken in Wilhelmsruh

 

Um der Opfer des Faschismus zu gedenken, hat die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal am 8. Mai, dem Tag der Befreiung, Blumen am Gedenkstein in Wilhelmsruh niedergelegt.

09.05.2020 in Geschichte

Helmut Hampel in der Berliner Zeitung

 

Mein SPD-Genosse Helmut Hampel erinnert sich in der Berliner Zeitung:

„Wenn Fliegeralarm war, saß ich bei meiner Oma im Keller. Dort banden sich die Leute Decken und Kissen auf den Kopf.“ – Ein lesenswerter Bericht!

Die ganze Geschichte zum Nachlesen:

08.05.2020 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus

 

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal gedenkt der Opfer von Nationalsozialismus und Faschismus

 

Der 8. Mai ist für uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ein besonderer Tag. An diesem Tag gedenken wir der Befreiung Deutschlands von Nationalsozialismus und Faschismus, die mit dem Ende des zweiten Weltkriegs am 8. Mai 1945 erfolgt ist. 2020 jährte sich dieser besondere Tag zum 75. Mal. Dies nahmen wir als SPD Wilhelmsruh-Rosenthal zum Anlass, um an zentralen Gedenkstätten in unserem Umkreis innezuhalten und zu bekräftigen, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität – und damit auch nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg.

 

Sei dabei!

Mitglied werden

Stark im Norden

Suchen