Liebe Pankowerinnen und Pankower!


Torsten Hofer

Der beste Zeitpunkt, in die SPD einzutreten, ist jetzt!

Vom Fernsehturm hat man den besten Blick auf unsere Stadt. Wir leben in der schönsten Stadt Deutschlands. Wir leben in der Stadt der Freiheit.

Bei der Berlin-Wahl am 18. September 2016 haben Sie mich mit Ihrer Erststimme ins Abgeordnetenhaus gewählt. Damit bin ich Ihr direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis Pankow 2.

Ich vertrete Wilhelmsruh, Niederschönhausen, Blankenfelde, Rosenthal und Französisch Buchholz im Berliner Abgeordnetenhaus.

Auch bei der Zweit- und Drittstimme ist die SPD innerhalb unseres Wahlkreises die stärkste politische Kraft.

Wir krempeln die Ärmel hoch: Wir erneuern die kommunale Infrastruktur. Schulen und Verwaltungsgebäude werden saniert. Es gibt mehr Personal im öffentlichen Dienst. Die Ausbildung wird verstärkt. Wir packen den Verkehr an. Die Daseinsvorsorge wird ausgebaut.

Sie können sich gern mit Ihren Anliegen an mich wenden.

Anpacken! Für Pankow.

Es grüßt Sie herzlich

PS: Ich bin auch in den Sozialen Medien für Sie erreichbar. Folgen Sie mir jetzt auf Facebook, Twitter und Instagram, um nichts zu verpassen: :-)

 

28.01.2020 in Topartikel Abteilung

Skateanlage im Bürgerpark wird 2021 saniert

 

Wir sanieren die Skateanlage im Bürgerpark Pankow! Insgesamt stehen dafür 300 Tausend EUR zur Verfügung. – Ein großer Erfolg der Haushaltsverhandlungen auf der Landes- und der Bezirksebene!

Die alte Anlage hat uns seit 1994 gute Dienste geleistet, aber nach 26 Jahren dauerhafter Nutzung genügt sie nicht mehr den Anforderungen und ist zerschlissen.

Aus dem Landeshaushalt haben wir in der Schlussrunde die Finanzierung des neuen Skateparks um 250 Tausend EUR aufgestockt. Der Bezirk hatte zuvor in seinen Haushalt bereits 50 Tausend EUR als erste Tranche eingestellt.

15.03.2020 in Abteilung von SPD Niederschönhausen-Blankenfelde

ABSAGE Abteilungsversammlung // AUFRUF zur Solidarität

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

der SPD-Landesverband hat am 13. März 2020 beschlossen, aufgrund der Corona-Situation die Parteiarbeit ruhen zu lassen und hat bis auf Weiteres sämtliche Veranstaltungen und Sitzungen abgesagt.

Um unserer gemeinsamen Verantwortung gerecht zu werden, Euch, Eure Familien, Angehörigen und Freund*innen zu schützen und die Verbreitung des Corona-Virus zu verzögern, haben wir uns entschieden, der Parteispitze zu folgen und auch unsere Abteilungsversammlung am 24.03.2020 abzusagen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist davon auszugehen, dass wir auch die Abteilungsversammlung im April nicht werden durchführen können. Wir werden uns diesbezüglich rechtzeitig bei Euch melden!

Auch die für drei für den 18., 22. Und 23. März anberaumten Mitgliederversammlungen zur Vorstellung der Kandidierenden für den Kreisvorstand sowie die Kreisdelegiertenversammlung am 28.03.2020 finden nicht statt.

Gerade in schwierigen Zeiten ist unser aller Solidarität mit gefährdeten, schwächeren oder sonstig unterstützungsbedürftigen Mitmenschen gefragt. Das gilt auch und gerade für unsere älteren oder gesundheitlich eingeschränkten Abteilungsmitglieder. Wir richten daher mit sofortiger Wirkung eine Unterstützungsbörse ein.

Ihr benötigt Hilfe bei Einkäufen, Post- und Botengängen, Besorgungen, Kinderbetreuung, Fahrdienste zum Arzt oder ähnliches? Ihr könnt helfen mit Zeit, Ideen, Herz und Hand?

Dann zögert bitte nicht und meldet Euch über das Kontaktformular bei uns.

Lasst uns zusammenstehen!

Es grüßen Euch im Namen des gesamten Vorstandes
Tobias Hüchtemann & Sarah Neumeyer

27.02.2020 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Uns stinkt's! SPD fordert bessere Wohnqualität und Nutzung von Wohnungsbaupotenzialen in Wilhelmsruh

 

Wohnungsbau am Wilhelmsruher Tor und Maßnahmen gegen Geruchsbelästigungen sind dringend geboten

Ein Geruchsgutachten im Zuge des Bebauungsplanverfahrens zum Projekt „Wilhelmsruher Tor“ hat im vergangenen Jahr festgestellt, dass die zulässigen Immissionswerte für Wohnen auf einem Großteil der Fläche um den S-Bahnhof Wilhelmsruh überschritten werden. Damit ist amtlich, was die Wilhelmsruherinnen und Wilhelmsruher schon seit Jahren wissen: Es stinkt! Die Immissionen aus dem benachbarten Gewerbegebiet in Reinickendorf sind eine erhebliche Belastung. Der zuständige Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn (Grüne) will öffentlichen Äußerungen zufolge deshalb eine alternative Nutzung der Fläche prüfen lassen, u.a. für Gewerbe.

25.02.2020 in Abteilung von SPD Niederschönhausen-Blankenfelde

Abteilung 01 zwischen Kontinuität und Wandel

 

Langjähriger Vorsitzender übergibt Amt an neues Führungsduo

Am Dienstag, den 25. Februar 2020 versammelten sich die Mitglieder der SPD-Abteilung Niederschönhausen-Blankenfelde zahlreich zur Jahreshauptversammlung. Die Sitzung war diesmal besonders gut besucht. Die Gründe dafür waren zum einen die Abteilungswahlen und zum anderen der Abschied des langjährigen Abteilungsvorsitzenden Alex Lubawinski, der nach fast drei Jahrzehnten an der Spitze der Abteilung den Staffelstab weitergab. Er wolle damit auch den Weg freimachen, um der Abteilung eine Erneuerung zu ermöglichen, so Alex in seiner Abschiedsrede.

Dank und Ehrung für den  langjährigen Vorsitzenden Alex Lubawinski

Und der Wille zum Neustart war offensichtlich. Zwei Teams hatten sich bereit erklärt, diese spannende Herausforderung anzugehen und für eine nach vorne gerichtete Doppelspitze zu kandidieren. In einer spannenden Wahl, die von Dennis Buchner, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, souverän und konsequent geleitet wurde, setzte sich schließlich das Duo Tobias Hüchtemann und Sarah Neumeyer durch.