26.08.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Schönes Fest in Wilhelmsruh

 

Bei strahlendem Sonnenschein feierte Wilhelmsruh am vergangenen Wochenende seinen 120. Geburtstag.

Es gab Kaffee und Kuchen, Spiel und Spaß und ein buntes Bühnenprogramm. Rund 4.000 Gäste kamen zu dem Straßenfest, für das die Hauptstraße zwischen Schiller- und Edelweißstraße gesperrt wurde.

Auf der 200 Meter langen Festmeile präsentierten sich Wilhelmsruher Vereine und Organisationen. Vor Ort war auch der Pankower SPD-Bundestagskandidat Klaus Mindrup, der die Gelegenheit für viele Gespräche mit Wilhelmsruher Bürgerinnen und Bürger nutzte.

Die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal hatte die Organisation der 120-Jahr-Feier von Beginn an tatkräftig unterstützt. Die SPD beteiligte sich nicht nur mit einem Info-Stand, sondern trug auch mit Hüpfburg und Dosenwerfen zum Gelingen des Festes bei. Schirmherr war der Pankower Bezirksbürgermeister Matthias Köhne.

22.08.2013 in Ankündigung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Wir feiern: Wilhelmsruh wird 120 Jahre alt!

 
Herzliche Einladung: Wilhelmsruh wird 120 Jahre alt!

120 Jahre! So alt (oder jung?) wird der sympathische Pankower Ortsteil Wilhelmsruh. Daher steigt an diesem Wochenende eine Riesenparty in der Wilhelmsruher Hauptstraße, und ganz Pankow ist auf deinen Beinen.

Wir von der SPD machen sehr gerne auf diese wichtige Veranstaltung aufmerksam:

"120 Jahre Wilhelmsruh"

  • am Samstag, den 24. August 2013,
  • von 10 bis 18 Uhr,
  • in der Hauptstraße
    (zwischen Schillerstr. und Edelweißstr.), 13158 Berlin

Das Fest wurde von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, z.B. dem Verein "Leben in Wilhelmsruh" e.V. und vielen weiteren Akteuren, auf die Beine gestellt.

Insbesondere Leonie Gebers, Stellv. Vorsitzende unserer SPD-Abt. 03 Wihelmsruh-Rosenthal, hat das Fest maßgeblich mitorganisiert.

Es ist ja unglaublich, wie viel Aufwand und Planungsarbeit im Vorfeld nötig ist, ein solches Fest zu bewerkstelligen. Danke dafür! - Und jetzt wird gefeiert!

Weitere Infos:

12.08.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Sommergrillen mit Kind und Kegel

 

Das traditionelle Sommergrillen der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal fand in diesem Jahr erstmals an einem Wochenende statt.

Am 11. August 2013 trafen sich die Genossinnen und Genossen aus Wilhelmsruh und Rosenthal im Garten des Stellv. Abteilungsvorsitzenden Stefan Heber in der Kleingartenanlage Rosenthal-Süd.

Die SPD-Abteilung ist seit Kurzem Pilotabteilung für mehr Familienfreundlichkeit und flexiblere Beteiligungsmöglichkeiten.

Das Sommergrillen am Sonntagnachmittag war ein erstes Angebot für Parteimitglieder mit Kindern, richtete sich aber selbstverständlich auch an alle anderen. Mit elf Kindern war für ausreichend Nachwuchs gesorgt.

 

 

31.07.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Vollzählig in den Wahlkampf

 
Michael Maschke

Am 30. Juli 2013 tagte der Abteilungsvorstand der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal erstmals in neuer Zusammensetzung.

Auf der letzten Abteilungsversammlung im Juni 2013 hatte unser langjähriger Genosse Roland Zachow aus gesundheitlichen Gründen seinen sofortigen Rückzug aus dem Abteilungsvorstand erklärt. Die Abteilung dankte Roland Zachow für seine aktive Mitarbeit im Abteilungsvorstand, zuletzt als Schriftführer, und wünschte ihm alles Gute und vor allen Dingen gute Besserung.

Damit die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal mit komplettem Vorstand in den Wahlkampf gehen kann, wurde Michael Maschke auf der Versammlung gebeten, das Amt des Schriftführers bis zur Neuwahl kommissarisch zu übernehmen.

20.06.2013 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

SPD setzt sich für mobile Unterrichtseinheiten und die Sanierung der Grundschule Wilhelmsruh ein

 

Die SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal hat sich auf ihrer Versammlung am 18. Juni 2013 erneut mit der Schulsituation in Wilhelmsruh befasst.

Die ordentliche Mitgliederversammlung fasste einen Beschluss, wonach das Bezirksamt Pankow ersucht wird, die überfällige Komplettsanierung der Grundschule Wilhelmsruh schnellstmöglich zu realisieren. Die auf Grund der steigenden Schülerinnen- und Schülerzahlen ohnehin erforderlichen mobilen Unterrichtsräume sollen zum frühestmöglichen Zeitpunkt aufgestellt werden. Damit würden der Grundschule Wilhelmsruh zumindest zwölf Klassenräume zur Verfügung stehen, die heutigen Standards entsprechen.

Bei der Wahl des Standorts für die mobilen Unterrichtsräume muss sichergestellt werden, dass auf dem neu gestalteten Schulhof noch ausreichend Spiel- und Freiflächen verbleiben. Deshalb sollen auch Standorte im unmittelbaren Umfeld der Schule geprüft werden. Das stark sanierungsbedürftige Schulgebäude aus den 1970er Jahren wird seit sieben Jahren als Grundschule genutzt. Aktuell werden dort 380 Grundschülerinnen und Grundschüler unterrichtet.

09.12.2012 in Wahlkreis von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Weihnachtsverteilaktion der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal

 


Bei knackigen Temperaturen von minus sechs Grad verteilten wir süße Weihnachtsgrüße der SPD. Die Wilhelmsruher freuten sich über die Schokoladentäfelchen und waren auch am Berliner Stadtblatt interessiert. Thema Nummer Eins bei unserem Infostand auf der Hauptstraße in Wilhelmsruh war allerdings der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück. Wir freuen uns auf einen spannenden Wahlkampf im nächsten Jahr.

17.04.2012 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Beschluss auf Abt.-Versammlung

 

Auf unserer Abt.-Versammlung hat die Abteilung einstimmig den folgenden Beschluss gefasst:

Die SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh/Rosenthal fordert mit Blick auf den anstehenden SPD-Landesparteitag alle Verantwortungs- und Entscheidungsträger der Partei auf, die Phantomdebatte um einen möglichen Gegenkandidaten für das Amt des Landesvorsitzenden zu beenden.

Wer eine Kandidatur für das höchste Berliner Parteiamt beabsichtigt, muss diese jetzt öffentlich erklären und sich dem offenen Wettbewerb und der innerparteilichen Diskussion stellen.

15.03.2012 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Wilhelmsruh-Rosenthal hat gewählt

 

Die SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal hat am 13. März 2012 ihren neuen Vorstand gewählt.

Neuer und alter Vorsitzender ist Stefan Barthel. Zu Stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Abteilung Leonie Gebers und Stefan Heber. Michael Lange ist Kassierer, und Roland Zachow übernimmt die Schriftführung.

Ein gutes Team! Nah dran an den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort.

Die Abteilung beschloss zudem, ihren Sitzungsrhythmus zu verändern. Sie wird ab April 2012 jeweils am 3. Dienstag im Monat tagen.

15.02.2012 in Bürgerbeteiligung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Bürgerschaftliches Engagement in Wilhelmsruh aufrecht erhalten

 

Beschluss der SPD Wilhelmruh-Rosenthal auf der Abt.-Versammlung am 14. Februar 2012:

Bürgerschaftliches Engagement stärken!

Die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal kennt die Geldprobleme des Landes Berlin und der Berliner Bezirke. Die richtige Verteilung der zur Verfügung stehenden Gelder ist demokratisch zu klären.

Eine Lösung für ein funktionierendes Kommunalwesen ist die Förderung von bürgerschaftlichem Engagement. Bürgerschaftliches Engagement muss uns einen Teil des Bezirkshaushaltes wert sein.

Mit den wenigen öffentlichen Geldern viel für das Gemeinwesen zu bewirken, ist das Ziel.

Dieses Ziel wird mit einem sehr geringen Einsatz von öffentlichen Geldern mit der Förderung der ehrenamtlich betriebenen Bibliothek in Wilhelmsruh bereits erreicht.

Die SPD-Abteilung vor Ort fordert deshalb die Bezirkspolitik von Pankow auf, die notwendigen Mittel bereitzustellen, um das bestehende und funktionierende bürgerschaftliche Engagement in Wilhelmsruh weiter aufrecht zu erhalten.

02.03.2011 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Unsere Reaktion auf die KDV

 

Als Reaktion auf die Wahl-KDV haben wir uns an den Landesvorsitzenden mit einer Mail gewendet und um Hilfe bei der Aufarbeitung des Debakels gebeten.

07.12.2010 in Ankündigung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Einladung zur Abteilungsversammlung

 

Die SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal trifft sich am

  • Dienstag, den 14. Dezember 2010,
  • um 19 Uhr,
  • zur Abteilungsversammlung in der Gaststätte "Schaukelpferd", Schönholzer Weg 13 / Ecke Schillerstr., 13158 Berlin.

18.04.2010 in Verbraucherschutz

Maßnahmeplan "Bürgerfreundliche Verwaltungssprache" beschlossen

 

Die Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin (BVV) hat beschlossen, dass Verwaltungsschreiben in Zukunft leichter verständlich werden sollen.

Kernpunkte des Beschlusses sind die Vermeidung überflüssiger Anglizismen, einschüchternden Paragrafengerassels sowie schwurbeligen Beamtendeutschs.

17.01.2009 in Bezirk

Bescheide werden bürgerfreundlicher

 

„Viele Bürger erhalten nur ungern Post vom Amt“, sagt der Bezirksverordnete Torsten Hofer (SPD), Mitglied des Eingabenausschusses. „Viele klagen darüber, dass amtliche Schreiben unverständlich sind, oder sie fühlen sich von der Verwaltung unfreundlich behandelt. Die Ursachen hierfür sind: unnötige Fremdwörter in den Bescheiden, schwer verdauliche Satzkonstruktionen, einschüchterndes Säbelrasseln mit Paragrafen und behäbiges Amtsdeutsch. Das müssen wir abstellen.“