Liebe Pankowerinnen und Pankower!


Torsten Hofer

Unser Land braucht mehr soziale Gerechtigkeit.

Deshalb braucht Deutschland eine starke Sozialdemokratie.

Sind Sie dabei? Der beste Zeitpunkt, in die SPD einzutreten, ist jetzt!

Bereits 500 Neueintritte in die Berliner SPD in den letzten fünf Monaten.

Vom Fernsehturm hat man den besten Blick auf unsere Stadt. Wir leben in der schönsten Stadt Deutschlands. Wir leben in der Stadt der Freiheit.

Bei der Berlin-Wahl am 18. September 2016 haben Sie mich mit Ihrer Erststimme ins Abgeordnetenhaus gewählt. Damit bin ich der direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis Pankow 2.

Ich vertrete Wilhelmsruh, Niederschönhausen, Blankenfelde, Rosenthal und Französisch Buchholz im Berliner Abgeordnetenhaus.

Auch bei der Zweit- und Drittstimme ist die SPD innerhalb unseres Wahlkreises die stärkste politische Kraft.

Wir krempeln die Ärmel hoch: Wir erneuern die kommunale Infrastruktur. Schulen und Verwaltungsgebäude werden saniert. Es gibt mehr Personal im öffentlichen Dienst. Die Ausbildung wird verstärkt. Wir packen den Verkehr an. Die Daseinsvorsorge wird ausgebaut.

Sie können sich gern mit Ihren Anliegen an mich wenden.

Anpacken! Für Pankow.

Es grüßt Sie herzlich

 

02.12.2016 in Ankündigung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

Autorenlesung mit Martin Brama

 

SPD Wilhelmsruh-Rosenthal lädt ein zur Autorenlesung mit Martin Brama

Martin Brama schildert in seiner 2016 erschienenen Autobiographie sein bewegtes Leben im Ostteil von Berlin und seinen mutigen Kampf gegen die SED-Diktatur. Als Student wurde er wegen staatsfeindlichen Hetze und Propaganda gegen die DDR zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt und nach 16 Monaten von Westdeutschland freigekauft. Er verblieb in der DDR und musste sich später als leitender Mitarbeiter in der Behindertenarbeit Anwerbeversuchen der Staatssicherheit erwehren. Martin Brama trat bereits im Oktober 1989 in die in der DDR gegründete sozialdemokratische Partei ein und ist bis heute Mitglied der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal.

17.11.2016 in Wahlkreis

Straßenverkehr und Straßenbahn: Pankower Norden braucht Verbesserungen - und Entlastung

 

Torsten Hofer MdA: Die Verkehrsuntersuchungen für den Norden Pankows müssen fortgeführt werden.

Vor einiger Zeit – über einen Monat ist es her – habe ich an der 2. Beteiligungswerkstatt zur Entwicklung der Elisabeth-Aue und ihrer Umgebung teilgenommen. Ziel ist es, ein Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) für den Pankower Norden zu erarbeiten.

Inzwischen steht fest, dass auf der Elisabeth-Aue in Blankenfelde in der laufenden Legislaturperiode keine Wohnungen neu gebaut werden. - Das ist das Eine.

Wir stehen allerdings weiterhin vor der Aufgabe, im Verkehrsbereich spürbare Fortschritte für die Menschen in Pankow zu erzielen. Denn der gesamte Pankower Norden ist in den letzten Jahren enorm gewachsen, und er wächst – wenn auch nicht auf der Elisabeth-Aue – stetig weiter.

Als Wahlkreisabgeordneter habe ich die konstruktive Gesprächsatmosphäre im ISEK-Beteiligungsverfahren außerordentlich schätzen gelernt. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass die Untersuchungen – die den Bereich des Verkehrs betreffen – fortgeführt werden. Das ist von zentraler Bedeutung für unsere Kieze.

Wir benötigen bei Straßenverkehr und Straßenbahn unbedingt Verbesserungen – und Entlastung.

Weitere Infos:

19.09.2016 in Wahlkreis von SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde

Torsten Hofer gewinnt das Direktmandat

 

Wir haben das Direktmandat im Wahlkreis Pankow 2 gewonnen.

Wir gratulieren Torsten Hofer zu seinem Einzug ins Abgeordnetenhaus!

Wir danken allen Pankowerinnen und Pankowern, die uns ihre Stimme gegeben haben.

Bei der Erst-, Zweit- und Drittstimme ist die SPD innerhalb unseres Wahlkreises die stärkste politische Kraft.

Die neue Wahlperiode beginnt am 27. Oktober 2016 - dann ist Torsten Hofer offiziell im Amt.

Sie können sich mit Ihren Anliegen bereits jetzt an uns wenden.